Bereit zum TÜV

TestfahrtHeute nahm ich mir nun endlich die Zeit, mich um die kleine Ur-Fazer zu kümmern. Ich schrieb ja schon, dass der TÜV lange überfällig ist. Grundsätzlich sollte das bei dem Fahrzeug kein Problem darstellen, da wirklich alles perfekt ist, aber das Bremslicht für die Fußbremse funktioniert nicht.Erst einmal musste ich nun suchen, wo überhaupt der Bremslichtschalter montiert ist. 

Der war schnell ausgemacht und nach entfernen des rechten Seitendeckels war er auch leidlich zugänglich. 

Dann fiel direkt auf, dass das Bremslicht so nicht funktionieren kann, denn die Steckverbindung war getrennt. Also kurzerhand wieder zusammengesteckt und geschaut – Bremslicht geht, leider aber immer und unabhängig von der Pedalstellung. Per Hand versuchte ich nun, den Schalter zu betätigen. Sehr schwergängig konnte ich den Kontaktstift hineinschieben und das Licht erlosch. Beim nächsten Tritt auf’s Pedal brannte es dann wieder ständig, auch nach dem lösen.

Ein paar Spritzer Sprühöl halfen hier weiter. Dann stellte ich den Schalter noch etwas weniger empfindlich ein und schon funktionierte das Bremslicht wieder wie vorgesehen. Das bereits georderte Ersatzteil verschwindet nun also im Ersatzteilregal.

 Eine nachfolgende, aufgrund des (leicht) überzogenen Termins natürlich illegale Testffahrt, die erste nach fast vier Jahren, machte sofort wieder Spaß und brachte keine weiteren Probleme zutage. Kommenden Dienstag werde ich nun das Bike dem Sachverständigen vorführen.

Testfahrt (2)

Einen Kommentar schreiben