Neue Bilder

Wkw-portrait in Neue Bilder

Schon seit einiger Zeit bin ich bei WKW (Wer-kennt-wen) angemeldet. Ich finde, eine sehr interessante Plattform, um Menschen zu finden, von denen man zum Teil sehr lange nichts gehört hat.
Das dort eingestellte Profilbild ist nun allerdings bereits über zwei Jahre alt und deshalb schon lange nicht mehr aktuell. Das ist auch der Hauptauslöser der heutigen Motorradtour.
Bereits das Bild mit der BMW 1150 GS hat Thomas damals am Flugplatz Meschede Schüren aufgenommen. Deshalb bin ich froh, dass er auch heute mit dabei ist.

Wir treffen uns um 14:00Uhr an der Einfahrt zur Allendorfer Strasse. Es ist für Thomas eine der ersten Fahrten mit seiner brandneuen XJR1300. Ein optisch erst einmal sehr schönes Motorrad. Speziell die Farbgestaltung des aktuellen Modells sagt mir persönlich zu. Es ist einmal etwas anderes, als immer nur das typische Einheitsschwarz. Nach eingehender Besichtigung machen wir uns auf den Weg.

Weil der „Pass“ immer noch aufgrund von Sanierungsarbeiten gesperrt ist, fahren wir die sonst recht ungewohnte Strecke über die Affelner Höhe, um ins Hochsauerland zu kommen. Das Wetter ist herrlich, weshalb wir auch nicht allein auf den Strassen unterwegs sind. Speziell ein paar übereifrige Motorradfahrer stören uns dabei so sehr, dass wir wieder einmal kleine bis kleinste Strassen nutzen. Hier sind wir nahezu allein unterwegs und das Motorradfahren macht wieder richtig Spass. In flüssiger Fahrt folgen wir dem geschwungenen Strassenverlauf. Ich mag diese Fahrten mit wenig heftiger Beschleunigung, aber auch wenig Bremseinsatz. Manchmal nutzen wir den satten Durchzug der grossen Motoren, um dann mit Druck und zunehmender Schräglage langgezogene Kurven in Angriff zu nehmen, um dann das Tempo wieder schnell in den zulässigen Bereich zu drosseln. An einsehbaren Stellen stellt dies ja auch kein erhöhtes Risiko dar.

In Meschede steuern wir dann die Raiffeisen-Tankstelle an, um Verpflegung für die in kürze anstehende Pause zu bunkern. Die zweispurige Strecke den Berg hinaus aus Meschede geniessen wir mit den beiden starken Motorrädern. So könnte es gern weitergehen… Aber Thomas muss die XJR ja noch einfahren. Deshalb halten wir uns dann doch schnell wieder zurück.

Kurz oberhalb des Funkturms machen wir dann Pause auf einem Parkplatz.
Hier kramen wir, nachdem wir eine Kleinigkeit gegessen haben, die Fotoapparate heraus und beginnen, einige Fotos zu machen. Hier entsteht dann auch das nun aktuelle, bei WKW eingestellte Profilbild, das auch auf der Motorbiketours-Site seine Verwendung finden wird.

Wkw-portrait-cbr1-tm in Neue Bilder Xjr-cbr-tm in Neue Bilder Xjr-tm in Neue Bilder

Über Hirschberg und durch das „Land der 1000 Ameisenhaufen“ finden wir den Weg zum Möhnesee. Über Arnsberg fahren wir dann nach Hellefeld. Diese superschöne Strecke ist seit einiger Zeit für Motorräder auf eine Geschwindigkeit von 50km/h limitiert. Etwas lästig ist das schon – allerdings auch verständlich. Wir schwingen knapp über dem zulässigen Limit mit ca. 60km/h ohne Gas und ohne Bremse durch die engen, bestens ausgebauten Kurven. Auch so macht das Spass und man schafft sich so nicht noch mehr Feinde…

Wenngleich ich eher der Alleinfahrer bin, macht es doch immer wieder Spass, mit Motorradfahrern unterwegs zu sein, die eine vergleichbare Fahrweise pflegen, wie man selbst. Besonders positiv empfinde ich es dabei, dass man keine Überraschungen erlebt, die durch nicht nachvollziehbare Reaktionen des vorausfahrenden verursacht werden.

Es hat heute mal wieder sehr viel Spass gemacht, die Motorräder auszuführen. Vielen Dank auch an Thomas für seinen persönlichen und technischen Einsatz, der mir nun wieder zu aktuellen Bildern verholfen hat.

Einen Kommentar schreiben